Kleine Solaranlage selbst bauen

Für einen Schuppen oder ein Gartenhaus kann man sehr gut sein Voltaik-Anlage zum Solar-Strom erzeugen selbst bauen.
Es ist am Einfachsten wenn man seine eigene kleine Anlage in 12 V Technik aufbaut. So gibt es keine Gefahr wenn man doch mal aus Versehen eine Leitung anfasst. Was für einen Heimwerker ein großer Vorteil ist. Man kann sich also durchaus als Laie daran wagen und braucht nicht unbedingt einen Elektrofachmann. Grundkenntnisse von Strom, Spannung und Widerstand sind aber trotzdem hilfreich, vor allem wenn es doch mal nicht gleich funktioniert und man einen Fehler suchen muss. Als Leuchtmittel kommen nur LED in frage! Die gibt es passend in 12V. Auch bei den 12V Akkus gibt es ein breites Angebot.
Die Gefahren sind bei 12V zwar sehr viel geringer, aber man sollte trotzdem nicht leichtsinnig sein. Und wenn es doch zu einem Unfall kommt, dann trägt man ohne Einschränkung die Folgen selbst. Man kann dann die Verantwortung nicht auf Anleitungen in einem Buch oder dem Internet schieben. Ein geschickter Heimwerker kann sich seine eigene Solar-Anlage für das Gartenhaus selbst bauen, aber doch nicht jeder. Es gibt nun mal Menschen die für so etwas ungeeignet sind.

Man hört immer das es enorm teuer ist. Ja ein ganzes Doch mit Solar-Modulen, da kommt schon einiges an Kosten zusammen. Doch der Hobby Stromerzeuger sollte erst mal klein anfangen. Nicht nur wegen den Kosten, sondern auch um Erfahrungen zu sammeln.

Kleine Solar-Module bekommt man schon für unter 30 Euro. Auch mit einem sehr kleinen Modul kann man schon Licht im Schuppen oder Gartenhaus betreiben.


Mit einer kleinen Solar-Anlage mit nur einem Modul kann man kein Geld durch den Verkauf von Strom verdienen. Das lohnt sich nicht. Aber man kann Strom sparen und somit bares Geld.
Damit man auch Nachts Licht hat, muss man die Energie aber speichern. Das geschieht in einem Akku.



Dann brauchen wir noch Leuchtmittel. Keine Glühlampe sondern wir nehmen LED!



Klar Schalter und Kabel brauchen wir auch noch. Als Schalter nehmen wir einen ganz normalen Lichtschalter! Und Kabel ebenfalls aus der normalen Eletrotechnik. Für eine kleines Solarmodul reicht ein 2 adriges Kabel mit 0,75 qmm.



Für die erste kleine eigene Solaranlage brauchen wir also nicht einmal 100 Euro ausgeben. Und wir haben dadurch kostenloses Licht in einem Schuppen oder Gartenhaus.

Und wir können jederzeit selbst erweitern. Wenn wir mehr Licht brauchen, dann kommen halt noch mehr LED dazu. Wenn das Licht oft eingeschaltet wird, dann braucht man halt ein weiteres Solarmodul und mehr Akkukapazität.

Und schon bald wird das ganze Schuppendach mit Solar-Modulen voll sein. Und wir werden mehr Strom erzeugen als für die Beleuchtung im Schuppen verbraucht wird. Dann legen wir Kabel rüber ins Wohnhaus und nehmen uns dort den nächsten Raum vor, den wir dann auch auf kostenlosen Solarstrom umstellen.

Mit jedem weiteren Raum sinkt die Stromrechnung.
Und wenn wir die Beleuchtung im Griff haben. Dann geht aus an die größeren Stromverbraucher. Und wenn man das nach und nach umstrüstet, dann spührt man die Kosten gar nicht. Aber es macht vorallem einen sehr Stolz! Selbst Strom zu erzeugen.